VERMITTLUNGSABLAUF »

KATZEN »
• JUNGKATZEN »
• STUBENTIGER »
• FREIGÄNGER
• SENIOREN »
• SAMTPFOTEN MIT HANDICAP »
• PATEN GESUCHT »

HUNDE »
KLEINTIERE »
PFLEGESTELLEN GESUCHT »
WIR SIND VERMITTELT »
 

Unsere Freigänger


Otto
   
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
Freigang/
vernetzter Balkon:
Freigang
Handicap:

chron.Zahnfleisch-
entzündung

   

Unser lieber Otto befindet sich nun schon einige Wochen in unserer Obhut. Den gutmütigen, ruhigen Kater haben wir aus dem Umland aufgenommen. Zuvor war er einer Frau zugelaufen, die Otto eine Zeit lang in ihrem Garten gefüttert hat. Otto hat ein ganz ruhiges aber dennoch sehr liebenswertes Wesen. Er baut rasch Vertrauen auf, kommt dann zum Schmusen und liebt es Leckerlis aus der Hand zu nehmen. Für Kleinkinder ist er jedoch ungeeignet, weil er dann sicherlich etwas überfordert wäre. Leider hat Otto ein kleines Handicap - er leidet an einer Autoimmunerkrankung, die sich bei ihm durch entzündetes Zahnfleisch äußert. Weil diese Erkrankung chronisch ist, benötigt Otto lebenslang Prednisolon. Die kleine Tablette, welche er 1 x täglich einnehmen muss, frisst er ohne Probleme. Zukünftige Besitzer brauchen sich keine Sorgen über allzu hohe Kosten machen, die Kosten für die Tabletten belaufen sich auf ungefähr10 Cent / Tag. Sollten weitere Behandlungen bei Otto erforderlich werden, sind wir auch bereit einen Dauerpflegevertrag zu schließen. Dann würden anfallende Behandlungen bei unserer Vereinstierärztin erfolgen. Geben Sie diesem tollen Kater bitte trotz Handicap eine Chance und lernen ihn kennen !

Fernsehbeitrag zu Otto - hier klicken und ansehen ...

 
Smartie
   
Alter: geb. 05/2016
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Vor geraumer Zeit rief uns eine ältere Dame zur Hilfe. Smartie kam immer wieder auf ihr Grundstück, vertrug sich aber leider überhaupt nicht mit ihrem eignen Kater. Da Smartie auch unkastriert war, wurde dies immer mehr zum Problem, sodass sie uns schließlich darum bat, den Kater aufzunehmen. Smartie ist schätzungsweise ein reichliches Jahr alt und ist gegenüber Menschen noch sehr zurückhaltend. Da er bisher anscheinend immer draußen gelebt hat, wäre eine Vermittlung mit Freigang in ruhiger Gegend möglich. Diesem voraus sollte jedoch eine ausreichend lange Eingewöhnungszeit gehen, sodass er seine Scheu verliert und auf seine Menschen bezogen ist. Da er bei uns, trotz Freigehege wenig die Möglichkeit nutzt, rauszugehen, wäre auch eine Vermittlung in Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon denkbar. Wichtig ist, dass die neuen Besitzer von Smartie etwas Katzenerfahrung haben und ihm Zeit geben, sich einzuleben. Wir freuen uns auf alle Interessenten, die den grau-weißen kleinen Kerl kennen lernen wollen. Übrigens ist der hübsche Kater inzwischen sehr gut verträglich mit Artgenossen, er hat sogar schon einen Freund bei uns gefunden. Deshalb steht der Vermittlung in eine Zweit- haltung nichts im Wege - ganz im Gegenteil wir würden dies sogar bevorzugen, weil er sich von einer zahmen Samtpfote als Weggefährte, sicherlich noch so einiges abschauen könnte.

 
 
Fipsi (li.) & Fritzi (re.)
   
Alter: geb. 2008
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Abgabetiere
 
Die grau-weiß getigerten Miezen namens Fritzi und Fipsi bewohnen schon seit vielen Wochen ein Katzenzimmer in unserem Tierasyl. Zuvor lebten die Katzen viele Jahre auf dem Grundstück eines älteren Ehepaares, welches jedoch Ende 2017 sein Haus verkaufte. Es gab leider keine Möglichkeit einer weiteren Versorgung der Tiere, sodass die Katzendamen bei uns untergebracht werden mussten. Bisher zeigten sich die Schwestern als sehr zurückhaltende, ängstliche und verschlossene Tiere, wobei Fipsi von Anfang an die mutigere der beiden war. Seit einiger Zeit stellen wir fest, dass sich die Miezen langsam öffnen und immer neugieriger und zutraulicher werden. Besonders Fipsi hat bereits viel Vertrauen zu einer unserer Tierpflegerinnen aufgebaut. Sie streicht ihr um die Beine und lässt sich ausgiebig streicheln. Auch Fritzi taut allmählich auf und zeigt Interesse an uns Zweibeinern. Wir sind uns deshalb sicher, dass beide Katzen bei entsprechender Fürsorge und Zuwendung sich rasch zu ganz liebevollen und schmusigen Tieren entwickeln werden. Eine gemeinsame Vermittlung wäre schön, ist aber kein Muss. Weil beide sehr gut sozial verträglich sind, ist auch die Vermittlung in eine Zweithaltung eine Option. Wer möchte die Schwestern kennenlernen ?
 
   
 
 
Otto & Ottilie
   
Alter: geb. 09/2016
Geschlecht: männlich / weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtiere
 
Im Mai sind Otto & Ottilie 1 Jahr im Tierasyl. DIe hübschen Katzen sind so hübsche Tiere, welche nun in unserer Obhut zu erwachsenen Katzen herangewachsen sind. Zuvor kamen Sie im Herbst 2016 als Fundkatzen zu uns. Man muss wissen, dass die Geschwister recht scheue und zurückhaltende Katzen sind. Sie brauchen Besitzer mit Katzenerfahrung, die die notwendige Geduld mitbringen und die Zwei nicht bedrängen. Man muss Otto & Ottilie die Zeit lassen die sie brauchen. Ottilie frisst Leckerlis aus der Hand und kommt schon mal neugierg zum Schnuppern an die Hand, Otto hingegen ist noch ängstlicher und beobachtet uns Zweibeiner lieber aus sicherer Entfernung. Wir geben jedoch die Hoffnung nicht auf, dass wir doch irgendwann liebevolle Katzenfreunde finden, die sich der Herausforderung stellen und die schönen getigerten Katzen bei sich aufnehmen. Nach entsprechender Eingewöhnungszeit und erst dann, wenn beide richtig handzahm geworden sind, sollten beide die Möglichkeit zum gelegentlich Freigang bekommen.
 
 
Kim (li.) & Kessy (re.)
   
Alter: Kim geb. 2015 / Kessy geb. 2011
Geschlecht: beide weiblich
Kastriert: Ja
Status: Abgabetiere
 
Kim und Kessy sind zwei von insgesamt 6 Katzen, die auf einem Bauernhof gelebt haben. Der Hof wurde kürzlich verkauft, die neuen Besitzer sahen sich außer Stande alle Katzen zu übernehmen und zu versorgen. Weil aber Kim und Kessy zwei ganz liebe Katzendamen sind, hoffen wir rasch ein neues Zuhause mit Freigang für sie zu finden. Die Miezen haben ein ruhiges aber anfangs zurückhaltendes Wesen, sie tauen allmählich auf und werden immer neugieriger. Eine gemeinsame Vermittlung ist nicht zwingend, wir vermitteln die Tiere auch einzeln. Da die Miezen jedoch bisher in einer größeren Gruppe gelebt haben und sehr sozial verträglich sind, eigenen sie sich auch für Zweithaltungen.
 

 

zooplus.de

       
         
 
   
 
Spendenkonto:

Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE45 870 50000 3510 0018 41
BIC: CHEKDE81XXX



letzte Aktualisierung 18.04.2018