VERMITTLUNGSABLAUF »

KATZEN »
• JUNGKATZEN »
• STUBENTIGER »
• FREIGÄNGER
• SENIOREN »
• SAMTPFOTEN MIT HANDICAP »
• PATEN GESUCHT »

HUNDE »
KLEINTIERE »
PFLEGESTELLEN GESUCHT »
WIR SIND VERMITTELT »
 

Unsere Freigänger


Unser Tierbestand ist aktuell auf einem niedrigen Niveau. Alle Tiere die zur Vermittlung stehen, werden nachfolgend aufgeführt.
Pepe
   
Alter: geb.ca. 06/2017
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Pepe wird auf ca. 3-4 Jahre geschätzt und kam als Fundtier in unsere Einrichtung. Der sehr verschmuste und zugängliche Kater liebt uns Zweibeiner, Artgenossen nicht ganz so sehr. Deshalb raten wir bei Filou zu einer Einzelhaltung. Er wünscht sich außerdem nach entsprechender Eingewöhnungszeit, Freigang in seinem neuen Zuhause. Dieses sollte natürlich ruhig und fernab von befahrenen Hauptstraßen liegen.

 
Egon
   
Alter: geb.ca. 06/2019
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Egon tauchte als herrenloser, unkastrierter Streunerkater in einer Einfamilienhaussiedlung auf. Da es im näheren Umfeld keinen Bauernhof o.ä. gibt, ist völlig unklar, woher er gekommen sein könnte. Fest steht allerdings, dass Egon sicher schon einmal einen Besitzer hatte, denn er ist relativ zahm und wirkt nicht wie eine verwilderte Katze. Egon zeigt sich derzeit als ruhiges Tier, das seine Umgebung viel beobachtet und anfangs noch leichte Scheu vor Berührungen zeigt. Er lässt sich
aber streicheln und wird im Umgang mit uns Zweibeinern sicherer. Wir wünschen uns für Egon ein ruhiges, kinderloses Zuhause, wo er erstmal richtig „ankommen“ muss. Seine Besitzer sollten etwas Katzenerfahrung und Geduld mitbringen.

 
Ella & Esther
   
Alter: geb.ca. 06/2018
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtiere
   

Die Miezen lebten lange Zeit an einer Futterstelle, wo sie täglich von einer Anwohnerin gefüttert wurden. Nun kam es, dass in dem umliegenden Gebiet Grundstücke erschlossen wurden und den Katzen ihr gewohnter Lebensraum entzogen wurde. Die bisher genutzten Schuppen als Unterschlupf werden abgerissen, sodass es keine Möglichkeit mehr gibt, die Miezen dort weiter zu versorgen. Für beide Katzen bedeutet der Aufenthalt bei uns großen Stress. An der Futterstelle haben sie sich sogar anfassen und streicheln lassen, bei uns ist momentan leider kein rankommen an die Tiere möglich. Wir wünschen uns, dass wir für die hübschen Katzen eine Möglichkeit zur Unterbringung finden. Vielleicht hat jemand die Möglichkeit Ella & Esther auf seinem Grundstück aufzunehmen und anzusiedeln ?

 
 
Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter bzw. der Vorbesitzer und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.
 

 

zooplus.de

       
         
 
   
 
Spendenkonto:

Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE45 870 50000 3510 0018 41
BIC: CHEKDE81XXX



letzte Aktualisierung 09.06.2021