VERMITTLUNGSABLAUF »

KATZEN »
• JUNGKATZEN »
• STUBENTIGER »
• FREIGÄNGER
• SENIOREN »
• SAMTPFOTEN MIT HANDICAP »
• PATEN GESUCHT »

HUNDE »
KLEINTIERE »
PFLEGESTELLEN GESUCHT »
WIR SIND VERMITTELT »
 

Unsere Freigänger


 
   
 
Fanny
   
Alter: geb. ca. 08/2017
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
 

Die Fundkatze Fanny ist ein sehr menschenbezogenes und kontaktfreudiges Tier. Sie möchte am liebsten ganz oft mit ihrem Menschen schmusen und fordert Streicheleinheiten auch sehr gern ein. Bei uns langweilt sich die agile Miez zunehmend, sie möchte in ein neues Zuhause ziehen und der MIttelpunkt ihrer neuen Familie sein. Für Kinder ist die süße Miez jedoch nicht geeignet, dafür ist sie manchmal etwas zu temperamentvoll. Auf jeden Fall darf in Fannys Zuhause ein Garten für tägliche Spaziergänge und Erkundungstouren nicht fehlen.

 
   
 
Chayenne
   
Alter: geb. ca. 08/2013
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
 

Die liebe Katzendame Chayenne lief zusammen mit ihren beiden Kitten im Dezember 2021 einer Familie zu. Nach Schutz und Futter suchend, bettelte die kleine Familie um ein warmes Plätzchen im Haus. Weil die Tiere dort nicht dauerhaft bleiben konnten, wurden wir um Hilfe gebeten. Wir nahmen schließlich die drei schwarzen Kätzchen bei uns auf. Chayennes Babys haben inzwischen ein Zuhause gefunden, auch die Katzenmama war schon einmal vermittelt. Leider stellte sich heraus, dass sie in einer reinen Wohnungshaltung und in Zweithaltung nicht glücklich werden kann. Deshalb wurde sie wieder zu uns zurückgebracht. Nun möchten wir alles richtig machen und für die schöne schwarzen Miez, die
inzwischen auch sehr gesund und gepflegt ausschaut, ein festes und dauerhaftes Zuhause suchen. Dieses Zuhause sollte möglichst ein Haus in einer ruhigen Wohnsiedlung mit der Möglichkeit zum Freigang, sein. Chayenne hat sich inzwischen zu einer neugierigen, verschmusten und kontaktfreudigen Katzendame entwickelt. Sie traut sich nun endlich ausgiebige Streicheleinheiten zuzulassen und genießt diese sichtlich. Chayenne ist eine ganz tolle und liebenswerte Katze, der zu ihrem Glück nur noch eine ebenso tierliebe Familie fehlt.

 
 
   
   
Rüdiger
   
Alter: geb. 05/2020
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja beide
Status: Fundtier
 

Unser Rüdiger blickt in seinem noch recht jungen Leben auf eine sehr unstetige Zeit zurück. Diese Geschichte möchten wir an dieser Stelle ausführlich erzählen. Im Frühjahr 2020 kam der junge Kater erstmals zu uns ins Tierasyl. Damals päppelten wir den kleinen Mann auf, später musste er sich wegen eines Nasenpolyps sogar noch einer aufwendigen Operation unterziehen. Im Herbst fanden wir für den Kater, wie wir damals glaubten, ein schönes, behütetes und vorallem dauerhaftes Zuhause. Leider irrten wir uns in diesem Fall komplett. Die neue Besitzerin gab den Kater kurze Zeit später ohne unser Wissen an eine andere Besitzerin ab. Daraufhin lebte er zusammen mit 2 weiteren Katzen in Zwickau. Durch Unachtsamkeit und offen stehende Fenster kam es dazu, dass Rüdiger das Weite über ein Dachfenster suchte. Eine Suchaktion nach ihm fand nicht statt, " er war eben weg".
Die Geschichte nahm daraufhin einen dramatischen Verlauf. Rüdiger irrte in Zwickau umher und lief ausgerechnet einer Person in die Arme, die zwar ein Herz für Tiere hatte aber leider keinesfalls in der Lage war, sich um ein Tier in artgerechter Weise zu kümmern. Denn von Amts wegen, wurde dieser Person bereits im Vorfeld ein Tierhalteverbot ausgesprochen. Es kam noch schlimmer - diese Person wurde kurze Zeit später inhaftiert aber an Rüdiger dachte keiner mehr. Er harrte ab diesem Zeitpunkt für ca. 3 Wochen ohne Futter und Wasser auf dem Balkon der Wohnung aus. Nachdem schließlich irgendwer Notiz von dem armen Tier genommen hatte, wurden die Behörden informiert und Rüdiger aus seiner misslichen Lage befreit. Er kam ins Tierheim Vielau und wurde dort über mehrere Tage intensivmedizinisch versorgt. Rüdiger hatte Glück im Unglück, er war zwar ziemlich abgemagert aber weiteren körperlichen bzw. organischen Schaden hat er nicht davongetragen. Inzwischen haben wir Rüdiger wieder in unsere Obhut genommen. Es geht ihm gut, er frisst und hat sich wieder recht gut entwickelt. Mit seinen Artgenossen verträgt sich die Fellnase sehr gut, insbesondere zu Miezen hat er einen ganz besonderen Draht. Deshalb wäre ein Zuhause in Zweithaltung die ideale Lösung für ihn. Uns Menschen gegenüber reagiert er aktuell noch etwas vorsichtig, er braucht Zeit um das Erlebte zu verdauen und wieder aufgeschlossener und gutmütiger zu werden. Eins sei nur gesagt, wer sich für Rüdiger entscheidet, möchte die Anschaffung eines Haustiers bitte intensiv durchdacht haben und sich im Klaren sein, dass man sich ein Tier nicht aus einer Laune heraus, anschafft.

 
   
Yuri
   
Alter: geb. ca. 05/2018
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Status: Fundtier ( befindet sich beim Finder )
 

Yuri (Name kann noch geändert werden) ist uns vor ca. 2 Monaten als Streuner zugelaufen. Er hat eine kräftige große Statur, ist grau getigert, hat 4 weiße Beine und ist schätzungsweise 3-4 Jahre. Er war sehr abgemagert und extrem menschenscheu. Wir haben ihn mittlerweile kastrieren lassen. Inzwischen hat sich Yuri sehr an uns gewöhnt und sucht permanent unsere Nähe. In Stresssituationen reagiert er noch mit Fauchen oder rennt weg, wird aber nicht aggressiv. Mittlerweile ist er sehr verschmust und liebebedürftig geworden. Mit anderen Katzen ist er sozial verträglich, wobei er Streicheleinheiten von uns für sich beanspruchen möchte. Fremden Menschen gegenüber ist er noch misstrauisch, aber auch neugierig. Er gewöhnt sich gut an neue Situationen, wenn man ihm etwas Zeit und den entsprechenden Freiraum gibt. Yuri ist ein Freigänger und war bei uns noch nicht über mehrere Stunden „eingesperrt“. Er schläft nachts auf unserer Terrasse und darf tagsüber auch mit in die Wohnung kommen, was er natürlich vollumfänglich genießt. Da wir bereits 3 Katzen haben, können wir Yuri nicht die Aufmerksamkeit schenken, die er benötigt. Aus unserer Sicht kann er dennoch als Zweitkatze gehalten werden. Wir wünschen uns für ihn eine Familie oder ein älteres Ehepaar, die ihm genug Zuwendung schenken – er wird es unwahrscheinlich danken! Yuri sollte bei seinen neuen Besitzern die Möglichkeit auf Freigang erhalten. Es tut uns ihm Herzen weh ihn weg geben zu müssen aber es ist einfach eine Entscheidung aus Vernunft. Wir möchten nicht, dass Yuri zu einem „Wanderpokal“ wird. Das hat er einfach nicht verdient. Er darf nur in gute Hände kommen und in ein zu Hause auf Lebenszeit, was zu 100% passt.

Yuri befindet sich nicht im Tierasyl sondern noch bei seinen Findern. Bei Interessen wenden Sie sich bitte zunächst per E-Mail an uns. Gern organisieren wir dann einen Kennenlerntermin:

kontakt@tierasyl-chemnitz.de


 
   
 
   
Blacky
   
Alter: geb. 06/2020
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Abgabetier
 

Aufgeweckt lugt Blacky aus seiner Lieblingsschlafrolle an der Heizung - ein prima Versteck und Ausblick, um alles zu beobachten was vor sich geht. Abgegeben wurde der ca. 2 Jahre junge Kater weil er mit den beiden anderen Katzen nicht so gut zurecht kam, was aber ggf. auch auf die Haltung zurückzuführen ist. Bei uns teilt er sich aktuell ein Katzenzimmer mit 3 weiteren Artgenossen und verträgt sich mit ihnen recht gut. Beschrieben wird die schwarze Fellnase als aufgeweckt und sehr lebhaft, lieb und zutraulich. Wir können uns vorstellen Blacky sowohl in eine großzügige Wohnungshaltung als auch in eine sichere Gegend mit Freigang zu vermitteln. Letzteres würde seiner lebendigen Art sicherlich entgegenkommen.


 
Tom - reserviert
   
Alter: geb. ca. 2018
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Vor ungefähr 3 Jahren lief Tom einem Katzenfreund in einer Gartenanlage zu. Von diesem Zeitpunkt an wurde der liebe Kater von ihm fürsorglich betreut und durch einen Tierarzt kastriert. Leider gab es in der Gartenanlage immer wieder Probleme, Tom wurde nicht geduldet. Somit gab ihn sein "Besitzer" schweren Herzens bei uns ab. Der stattliche getigerte Kater ist ein gutmütiges Tier, nur fürchtet er sich momentan noch vor der neuen, fremden Ungebung. Tom braucht daher noch etwas Zeit, um Vertrauen auch zu uns aufzubauen. Wer diesem hübschen und sonst eigentlich auch sehr zugänglichem Kater ein neues Zuhause schenken möchte, darf gern während unserer Öffnungszeiten vorbeischauen.

 
Klausi
   
Alter: geb. ca. 2016
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Über 3 Monate stromerte Klausi umher und bettelte nach Futter. Bei uns zieht sich der Kater leider sehr zurück, sucht aber den Kontakt zu anderen Katzen. Klausi ist ein Kater, der in seinem bisherigen Leben kaum Menschenkontakt hatte, er braucht sicher noch viel Zeit und ganz viel menschliche Zuwendung. Wir geben jedoch die Hoffnung nicht auf, dass auch Klausi irgendwann Vertrauen zu uns aufbauen wird. Wir sind deshalb optimistisch, weil wir in den vergangenen Monaten auf einige Erfolge zurückblicken. Es gab einige Katzen die derart scheu waren und wir anfangs keinerlei Hoffnung auf Zähmung hatten. Diese Tiere haben uns aber gezeigt, dass sie mit ganz viel Liebe und persönlicher Zuwendung, Vertrauen zu uns Menschen aufbauen können. Wir wünschen uns natürlich auch bei Klausi diese positive Entwicklung.

 
Lucy
   
Alter: geb.
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Mit wunderbarem Schnurren kommt Lucy auf einen zu, wenn man in ihr Zimmer kommt. Die liebe Miez schmust um die Beine und freut sich über Streicheleinheiten.
Die schwarze Katze kam als Fundtier zu uns, da sie auf einer Baustelle herumlief und sich in Gefahr brachte. Wir gehen zwar eigentlich davon aus, dass sie mal eine Wohnungskatze war, haben aber den Eindruck, dass sie aufgrund ihrer Zeit in Freigang an solchen gewöhnt ist. Bei uns sitzt sie sehr viel am Fenster. Freigang in ruhiger Gegend würden wir deshalb bevorzugen.

 
Indianer
   
Alter: geb. 06/2012
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Hübsch sieht der rote Kater aus, wenn er sich in unserem Freigehege in die Sonne legt. Dass er das Gehege so annimmt, liegt daran, dass der ca. 10jährige Kater anscheinend immer ein Freigänger war. Auch wenn er sich im Freigehege etwas wohler fühlt, Menschen gegenüber ist er sehr skeptisch und zeigt mit einem Fauchen, dass er den Abstand bevorzugt. Er war von seinem Freigang ganz schön gebeutelt und hatte Verletzungen am Schwanz und im Gesicht. Wir wünschen uns für Indianer, dass er in erfahrene Hände kommt, in sicheren Freigang. Wir können einen guten Mäusefänger, aber keinen Kuschelkater bieten. Wer möchte die Herausforderung annehmen?

 
Sissy
   
Alter: geb. ca. 06/2020
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Hochtragend kam Katzenmama Sissi zu uns und brachte wenige Tage später im Mai ihre Babys bei uns zur Welt. Sie ist schon eine ganz schöne "Löwenmutter", ihre Kinder hat sie stets sehr beschützt, aber auch liebevoll versorgt. Nun sind die Kleinen alt genug und werden eigene Wege gehen. Und auch Sissi soll nun die Chance auf ein schönes zu bekommen. Sissi ist durch und durch eine Freigängerin und wir suchen für sie ein Zuhause in ruhiger Gegend. Einfühlungsvermögen und Geduld sind bei jenen gefragt, die Sissi aufnehmen - sie ist noch nicht allzu zutraulich, wir hoffen aber, dass sich dies ändert, wenn sie merkt, dass sie ihre Babys nicht mehr beschützen muss. Kommen Sie vorbei und lernen Sie die getigerte Miez kennen.

 

 

Info: Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter bzw. der Vorbesitzer und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar.
 

 

zooplus.de

       
         
 
   
 
Spendenkonto:

Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE45 870 50000 3510 0018 41
BIC: CHEKDE81XXX



letzte Aktualisierung 14.08.2022