VERMITTLUNGSABLAUF »

KATZEN »
• JUNGKATZEN »
• STUBENTIGER »
• FREIGÄNGER
• SENIOREN »
• SAMTPFOTEN MIT HANDICAP »
• PATEN GESUCHT »

HUNDE »
KLEINTIERE »
PFLEGESTELLEN GESUCHT »
WIR SIND VERMITTELT »
 

Unsere Freigänger


 
Wotan
   
Alter: geb. 10.04.2008
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Abgabetier ( befindet sich noch beim Besitzer )
 

Der schöne Kater Wotan wurde am 10.04.2008 geboren und lebt seitdem als Einzelkatze in einem Einfamilienhaus. Er genießt derzeit seinen Freilauf in einer geruhsamen ländlichen Wohngegend genauso wie das Kuscheln und Schmusen mit seinen Besitzern. Wotan besitzt einen ruhigen, liebenswerten Charakter, seine Bezugspersonen sind ihm sehr wichtig. Er ist aktuell geimpft und kastriert. Wotans "Dosenöffner" müssen sich leider von ihrem lieben Kater trennen, da der Umzug in eine Stadtwohnung Ende August stattfindet. Wotan ist seit 10 Jahren seinen regel- mäßigen Freigang gewöhnt und sucht deshalb nach neuen liebevollen Menschen, die ihm dies auch weiterhin bieten können. Wer möchte diesen tollen Kater kennenlernen und ihm den Aufenthalt im Tierasyl ersparen ? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, gern arrangieren wir dann einen Kennenlerntermin mit Wotan.

Wotan befindet sich nicht im Tierasyl, sondern noch bei seinen Besitzern. Bei Interesse wenden Sie sich bitte zunächst per E-Mail an uns:

E-Mail: kontakt@tierasyl-chemnitz.de

 
Max
   
Alter:  
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Kater Max kam als Fundtier zu uns ins Tierasyl. Er lebte eine Zeit lang in einer Gartenanlage und tauchte dort dann immer wieder auf, sodass er uns gebracht wurde. Die getigerte Fellnase ist sehr aufgeschlossen und liebenswert. Ob er die Wohnungshaltung kennt oder bisher immer Freigänger war, können wir derzeit noch nicht genau abschätzen, zumindest die letzte Zeit war er aber überwiegend draußen und er möchte auch lieber als Einzelkatze leben und somit seine Besitzer für sich haben. Max ist ein extrem menschenbezogener und sehr liebenswerter Dauer- schmuser, der sich sehnlichst Familienanschluss wünscht.

 
 
Smartie
   
Alter: geb. ca. 05/2016
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
 
Vor geraumer Zeit rief uns eine ältere Dame zur Hilfe. Smartie kam immer wieder auf ihr Grundstück, vertrug sich aber leider überhaupt nicht mit ihrem eignen Kater. Da Smartie auch unkastriert war, wurde dies immer mehr zum Problem, sodass sie uns schließlich darum bat, den Kater aufzunehmen. Smartie ist schätzungsweise ein reichliches Jahr alt und ist gegenüber Menschen noch sehr zurückhaltend. Da er bisher anscheinend immer draußen gelebt hat, wäre eine Vermittlung mit Freigang in ruhiger Gegend möglich. Diesem voraus sollte jedoch eine ausreichend lange Eingewöhnungszeit gehen, sodass er seine Scheu verliert und auf seine Menschen bezogen ist. Da er bei uns, trotz Freigehege wenig die Möglichkeit nutzt, rauszugehen, wäre auch eine Vermittlung in Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon denkbar. Wichtig ist, dass die neuen Besitzer von Smartie etwas Katzenerfahrung haben und ihm Zeit geben, sich einzuleben. Wir freuen uns auf alle Interessenten, die den grau-weißen kleinen Kerl kennen lernen wollen. Übrigens ist der hübsche Kater inzwischen sehr gut verträglich mit Artgenossen, er hat sogar schon einen Freund bei uns gefunden. Deshalb steht der Vermittlung in eine Zweit- haltung nichts im Wege - ganz im Gegenteil wir würden dies sogar bevorzugen, weil er sich von einer zahmen Samtpfote als Weggefährte, sicherlich noch so einiges abschauen könnte.
 
   
 
Otto & Ottilie
   
Alter: geb. 09/2016
Geschlecht: männlich / weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtiere
 

ITrotz der Bemühungen des Chemnitz Fernsehens und Veröffentlichungen in der Presse ist es bisher nicht gelungen, für das hübschen Katzenpärchen ein Zuhause zu finden. Erneut möchten wir uns intensiv bemühen, jemanden für diese jungen Katzen zu finden.

Im Mai waren Otto & Ottilie 1 Jahr im Tierasyl. Die hübschen Katzen sind so hübsche Tiere, welche nun in unserer Obhut zu erwachsenen Katzen herangewachsen sind. Zuvor kamen Sie im Herbst 2016 als Fundkatzen zu uns. Man muss wissen, dass die Geschwister recht scheue und zurückhaltende Katzen sind. Sie brauchen Besitzer mit Katzenerfahrung, die die notwendige Geduld mitbringen und die Zwei nicht bedrängen. Ihre zukünftigen Besitzer müssen Otto & Ottilie die Zeit lassen die sie brauchen. Beide haben mittlerweile zu ihren Bezugspersonen im Tierasyl Vertrauen aufgebaut und fressen gern Leckerlis und kommen neugierig zum Schnuppern an die Hand. Ottilie lässt sich hin und wieder sogar streicheln. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass wir doch irgendwann liebevolle Katzenfreunde finden, die sich der Herausforderung stellen und die schönen getigerten Katzen bei sich aufnehmen. Nach entsprechender Eingewöhnungszeit und erst dann, wenn beide richtig handzahm geworden sind, sollten die Samtpfoten die Möglichkeit zum gelegentlich Freigang bekommen. Wir sind uns bewusst, dass die Vermittlung von zwei scheuen Katzen eine besondere Herausforderung darstellt und haben öfters überlegt, ob wir das Pärchen trennen. Allerdings zeigen uns die Geschwister immer wieder, wie sehr sie aneinander hängen und sich gegenseitig brauchen. Wir bringen es daher nicht übers Herz, diese innigen Freunde auseinanderzureißen.

Gibt es irgendwo da draußen jemanden, der noch ein freies Körbchen für Otto & Ottilie frei hat ?


Fernsehbeitrag zu "Otto & Otilie" im Chemnitz Fernsehen .... > hier ansehen

 
Zausel
   
Alter: geb. 05/2013
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Zausel ist ein aufgeweckter Kater mit großem Freiheitsdrang. Als er vom Team einer Physiotherapie bemerkt wurde, war er in einem schlechten Zustand: trotz vieler Flöhe und dass er sehr abgemagert war, kam er freundlich auf uns zu. Wir nehmen an, dass Zausel die meiste Zeit bisher draußen verbracht hat und auf sich selbst gestellt war. Nachdem er als Fundtier in unseren Verein kam, haben wir in tierärztlich versorgt. Schlank ist er immer noch, aber er hat einen großen Appetit. Mit anderen Katzen kommt Zausel weniger gut zurecht, weshalb wir ihn in Einzelhaltung vermitteln möchten. In seinem neuen Zuhause sollte ihm Freigang in ruhiger Gegend ermöglicht werden. Der aufgeweckte Kater ist schätzungsweise 2013 geboren.

 
Winnie
   
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Aufgeweckt, zutraulich und voller Energie - so lässt sich der Katzejunge Winnie beschreiben. Er kam als Fundtier zu uns. Er ist ein lieber und neugieriger Kater, in dem aber auch reichlich Temperament steckt. Für kleine Kinder scheint Winnie daher ungeeignet zu sein. Seine zukünftigen Besitzer sollten bereits Katzenerfahrung mitbringen. Geboren wurde Winnie schätzungsweise 2017. Wer Bekanntschaft mit Winnie schließen möchte, schaut bei uns im Tierasyl vorbei.

 
Felix
   
Alter: geb. ca. 05/2016
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Felix wurde in Chemnitz im Stadtteil Adelsberg mit einer massiven Kopfwunde aufgegriffen und zu unserer Tierärztin gebracht. Inzwischen ist Felix Verletzung recht gut verheilt und er ist bald fit genug, um sich auf die Suche nach einem Zuhause zu begeben. Bisher zeigte sich Felix als ein sehr liebes und freundliches Tier. Er sucht den Kontakt zu uns Menschen, scheut keine Berührungen und freut sich über jede Zuwendung die er bekommen kann. Wir gehen davon aus, dass Felix bereits einige Zeit unterwegs war und deshalb den Freigang kennengelernt hat. Deshalb möchten wir ihn auch zu Besitzern vermitteln, die ihm wieder gelegentliche Spaziergänge ermöglichen können.

 
Bella
   
Alter: geb.ca. 2016
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Status: Fundtier
   

Glück im Unglück hatte unsere Bella als sie den Weg ins Tierasyl fand. Zuvor musste sie unter unschönen Bedingungen und völlig schutzlos im Freien, ihre vier Babys zur Welt bringen. Die herrenlose Katze wurde schließlich von Tierschützern eingefangen und in unsere Obhut gegeben. In aller Ruhe konnte Bella somit in den letzten Wochen ihre kleine Familie großziehen. Inzwischen können die kleinen Racker auf eigenen Pfötchen stehen und neugierig die Welt entdecken. Für Bella ist es nun Zeit, sich von ihren Babys zu trennen und nach einer Familie zu suchen. Bella zeigt sich bei uns momentan noch recht schüchtern. Wir wissen nicht genau, wie lange die Miez draußen auf sich alleine gestellt war. Bestimmt fasst das hübsche schwarz-weiße Katzenmädel jedoch rasch Vertrauen, man muss ihr nur etwas Zeit geben, sich einzuleben.

 
 

 

zooplus.de

       
         
 
   
 
Spendenkonto:

Sparkasse Chemnitz

IBAN: DE45 870 50000 3510 0018 41
BIC: CHEKDE81XXX



letzte Aktualisierung 13.07.2018